Zelten

Zelten2018-07-27T22:41:49+00:00

Zeltplätze in und um Peniche und Baleal

Die preiswerteste Möglichkeit der Unterkunft sind sicherlich die Campingplätze in und um Baleal. Hier könnt ihr für um die 5€/Tag unterkommen. Es gibt insgesamt fünf davon, doch nur drei haben eine Website.

*UPDATE 2018:

Gerade eröffnet hat der Urban Art Camping am Dorfrand von Ferrel auf dem Weg zum Strand von Almagreira. Dort gibt es auch Mobile Homes. Die Fotos auf der Website zeigen leider nicht die Umgebung…

Das sind der Camping Municipal am großen Kreisverkehr von Peniche. Entfernung zu uns ca. drei Kilometer. Günstig und hat alle Facilities, ist aber halt etwas abgelegen von Baleal. Im Sommer aber oft eine gute Wahl, da die Mitte der Bucht und Supertubos auch zu Fuss erreicht werden könne.

Dann der Peniche Praia Campingplatz, auf der Halbinsel von Peniche auf dem Weg zum Leuchtturm. Daher nur mit dem Auto zu erreichen.

In Baleal direkt gibt es zwei Campingplätze. Der eine ist hier zu finden und der zweite etwa hundert Meter die Strasse hoch nach Osten Richtung Ferrel. Beide haben keine Website und werden von älteren portugiesischen Damen gemanagt, die kein English sprechen. Sie sind sehr einfach gehalten (das ist positiv ausgedrückt), dafür aber perfekt gelegen, warm duschen kostet extra. Achtung: Der untere Platz ist von der Strasse nicht erkennbar. Schaut euch auf Google Maps an wo er liegt. Der Eingang ist links von Baleal a Vista. Der obere Zeltplatz lässt keine Surfer rein. Ging zumindest letztes Jahr Kollegen von uns so.

Wer es etwas ruhiger mag, für den gibt es noch einen etwas alternativer angehauchten Zelt- und Campervanstellplatz in den Feldern von Almagreira.

Almagreira gibt es nicht mehr!

Achtung: Wir haben mit keinem der Zeltplätze etwas zu tun. Buchung, Anreise, etc. erfolgt in Eigenregie. Wir haben keinen Bezug zu irgendeinem Zeltplatz, die in Baleal sind im Sommer voll mit portugiesischen Families und Englisch sprechen die Besitzer der beiden in Baleal auch nicht.

Nachtrag zum Wildcampen: Portugal galt bis vor kurzem als das letzte südeuropäische Land, in dem Wildcampen legal war. Das ist es leider nicht und wird seit 2017 auch von der Polizei verfolgt. Auf keinem Strandparkplatz (egal ob geteert oder Düne) und in keinem Geschützen Gebiet (was die Küste ist), ist es erlaubt zu übernachten. Es gibt überall regelmäßige Kontrollen und die Mindeststrafe ist 120€. In Peniche gibt es einen den ASA Camperplatz. Auch vom Zelten in den Dünen ist aus Sicherheitsgründen (!) absolut abzuraten. Falls ihr es trotzdem tut: Nehmt euren Müll wieder mit, lasst euer Zeug nicht vor dem Van rumstehen, benutzt öffentliche Toiletten und falls ihr duscht, kein Duschgel verwenden! 

Nordküste von Peniche, Belgas und Praia del Rey
Nordküste von Peniche, Belgas und Praia del Rey