Videoanalyse

Videoanalyse 2016-12-07T11:57:27+00:00

Video- und Foto-Surfcoaching

Der Surfkurs beinhaltet zwei mal wöchtenlich eine Videoanalyse. (Im Privatkurs kann diese auf Wunsch jederzeit stattfinden). D.h. wir filmen an zwei Tagen die Woche das Kursgeschehen und treffen uns im Anschluss bei uns in der Base mit Kaffee, oder je nach Wunsch auch mit einem Kaltgetränk, um die Geschehnisse des Tages auf dem 42 Zoll Fernseher auszuwerten.

Die Videoschulung ist auch beim professionellen Surfen das wichtigste Trainingsinstrument. Praktisch jeder Elitesurfer wird durchgehend von einem Filmer begleitet, der jede Session aufzeichnet, so dass jedes Manöver ausgewertet werden kann. Schliesslich geht es beim modernen Wellenreiten nicht darum wie sich ein Turn anfühlt, sondern wie radikal dieser für die Jury aussieht.

Aber auch für Anfänger oder schon fortgeschrittene Surfer ist es unglaublich wichtig von Zeit zu Zeit die Fortschritte auf Band zu sehen. Und das nicht nur um den Freuden zuhause die besten Ritte präsentiern zu können, sondern ist es gerade wichtig die Fehlversuche zu sehen, um daraus zu lernen.

Wo wir beim Thema sind: Bringt Speichermedien mit, falls ihr das Material mitnehemen wollt. Wir stellen es euch gerne zur Verfügung.. Ein 8GB USB-Stick sollte das Vidomaterial einer Woche fassen können. Das Footage im Nachhinein ins Netz zum Downloaden zu stellen ist auf Grund der Datenmenge kaum realisierbar.

Denn wir verwenden Full-HD Camcorder, die, für die Technikfreaks unter euch, in 50p aufzeichnen. Das bedeutet mit 50 Vollbildern pro Sekunde, denn mit normaler Technik bekommt man keine vernünftige Zeitlupe hin.

Ausserdem verwenden wir im Gegensatz zu vielen anderen Surfcamps professionelle Videostative. Es gibt nämlich nichts schlimmeres als sich komplett verwackelte Aufnahmen auf einem großen Display anschauen zu müssen.

Neben der Videokorrektur nehmen wir ein mal pro Woche auch die Fotokamera mit an den Strand. Sebbo besitzt seit neuestem eine Canon 1d Profikamera, die 10 Bilder pro Sekunde schiesst.. Zusammen mit unserem 400mm Objektiv der Canon L-Klasse, kommt da jeder Augenblick scharf raus. Nicht nur eine neues Facebookprofilbild ist dabei schon entstanden.